© Copyright 2014
Blendwerk. Heiner Holdinghausen

ALL RIGHTS RESERVED.

Category Archives: Fotoblog

Metropolis


Der Silberturm (auch Silver Tower oder Silberling genannt) im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main ist einer der bekanntesten Wolkenkratzer der Mainmetropole. Von 1978 bis 1990 war der 166 Meter hohe Turm das höchste Gebäude Deutschlands, bis er vom Frankfurter Messeturm übertroffen wurde. Bis 2008 diente der Silberturm als Konzernzentrale der Dresdner Bank und wird daher oft auch als Dresdner-Bank-Hochhaus oder nach seinem Standort als Jürgen-Ponto-Hochhaus bezeichnet. Nach einer umfassenden Sanierung nutzt seit 23. April 2012 die Deutsche Bahn mit dem konzerneigenen IT-Dienstleister DB Systel GmbH das Gebäude als Mieter. Quelle: Wikipedia

Skyline


Der Garden Tower ist ein Hochhaus an der Ecke Neue Mainzer Straße und Neue Schlesingergasse in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Das Gebäude wurde 1973–1976 für die Hessische Landesbank (Helaba) erbaut und wurde damals schlicht als Helaba-Hochhausbezeichnet. Das nach einem Entwurf von Novotny Mähner Assoziierte realisierte Gebäude war eines der ersten Hochhäuser im Frankfurter Bankenviertel. 2005 wurde es nach einer Kernsanierung unter seinem jetzigen Namen wieder eröffnet. Quelle: Wikipedia      

Šibenik


Die Stadt liegt unweit der Mündung des Flusses Krka in die Adria an einem natürlich geschützten Hafen, der durch einen 2,5 km langen, natürlichen kanalartigen Durchbruch ins Meer gelangt. Das wichtigste Bauwerk Šibeniks ist die Katedrala sv. Jakova, deren Dach aus einem Tonnengewölbe aus freitragenden Steinplatten besteht. Die Kathedrale gehört zur Liste des Weltkulturerbes der UNESCO. Die zahllosen kleinen Gassen sind ebenso absolut sehenswert…..

Bildband


Yeah! Mein erster Bildband ist da (shop) !!! LINES & Circles. Viel Spass damit. Greetz Heiner

Bulb Fiction


Die Abschaffung der Glühbirne, die durch eine buchstäbliche Giftbirne ersetzt wurde, wurde mit dem Klimaschutz begründet. Das Sondermüllproblem und die die hohen elektrischen und magnetischen Feldbelastungen der Energiesparlampen kamen erst Jahre später ans Licht [PDF – 315 KB .  Quelle: www.nachdenkseiten.de